Ab Montag, 18.05.2020 startet zunächst der Unterricht für unsere vierten Klassen.

Frankfurt, 13.05.2020

Liebe Eltern,
ab Montag, 18.05.2020 startet zunächst der Unterricht für unsere vierten Klassen.
Die Kinder der einzelnen Klassen (4a-4d) sind in jeweils 3 Gruppen aufgeteilt (Sonne, Mond, Sterne) und werden täglich in der Schule sein. Der Vormittag ist wie folgt gegliedert:

Sonne 8:00 – 9:45 Uhr
Mond 10:15 – 12:00 Uhr
Sterne 12:30 – 14:15 Uhr

Die einzelnen Klassengruppen werden in ihren „normalen“ Klassenräumen unterrichtet.

Es wird keine Pause geben, auch eine Frühstückspause ist nicht vorgesehen.
Die Kinder gehen nach Ihrer Unterrichtszeit direkt nach Hause oder in die Notbetreuung der verschiedenen Horte oder der Schule /ESB.
Weitere Informationen zum genauen Ablauf der ersten beiden Wochen erhalten Sie am 15.05.2020 von den Klassenlehrer*innen Ihres Kindes.

Die Notbetreuung bleibt neben dem Präsenzunterricht bestehen. Sie gilt nach wie vor nur für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung an eine Vorlaufzeit von 2 Tagen. Informationen dazu erhalten Sie hier:
poststelle.muenzenbergerschule@stadt-frankfurt.de .

Am Dienstag, 02.06.2020 beginnt dann für die Jahrgänge 1 – 3 und die Vorklasse der Unterricht. Lernen in den kommenden Wochen wird eine Kombination aus Präsenzunterricht und unterrichtsersetzenden Lernsituationen im Homeschooling sein. Da die Klassen gedrittelt werden mussten, sind die Gruppen sehr klein. Deshalb wird es eine sehr intensive Zeit des Unterrichtens sein. Neben der Zeit in der Schule werden die Kinder weiterhin Material für zuhause erhalten und im Homeschooling lernen.

Die Kinder sollen einen Mund-Naseschutz tragen. Viele Kinder wissen schon sehr gut damit umzugehen, doch bitte ich Sie, den Umgang mit einem Mund-Naseschutz gemeinsam mit Ihrem Kind noch einmal zu üben.
Die Schule hat nur eine begrenzte Anzahl Masken für alle Kinder, deshalb bitte ich Sie, schicken Sie ihr Kind mit der eigenen Maske in die Schule.

Die Klassenlehrkraft entscheidet im Klassenraum unter Beachtung der Hygiene – und Abstandsregeln, wann der Schutz abgenommen wird. Dies ist möglich, wenn der Abstand von 1,50 eingehalten wird.

Aus Gründen der Ansteckungsgefahr ist das Betreten des Schulgeländes für Eltern nur mit Termin gestattet. Lassen Sie Ihre Kinder alleine in die Klassen gehen und verabschieden Sie sich schon draußen vor der Schule. Dies gilt auch, wenn Ihr Kind die Notbetreuung besucht. So haben wir eine überschaubarere Menge an Menschen auf dem Schulgelände!

Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit einem Angehörigen einer Risikogruppe zusammenleben, können auf Antrag der Eltern vom Präsenzunterricht befreit werden. Hierfür ist ein ärztliches Attest erforderlich, das zum Schulbeginn vorliegen muss! Sollten Sie hierzu Fragen haben, schreiben Sie mir.
Die jetzt geplante Öffnung der Grundschulen bedeutet noch lange nicht Normalität. Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Konkrete Informationen zur Öffnung des Unterrichts für die Vorklasse und die Jahrgänge 1-3 erhalten Sie rechtzeitig.
Alle Mitarbeiter der Münzenbergerschule, das Kollegium und die Schulleitung sind schon sehr gespannt auf die nächsten Wochen und freuen sich riesig darauf, die Kinder bald wiederzusehen.

Mit herzlichen Grüßen aus der „Münzi“
Iris Braun
Schulleiterin Münzenbergerschule

Brief als pdf