Stadt der Kinder, Teil 2

In diesem Jahr standen die Artikel 22 “Geflüchtete Kinder sind besonders geschützt” und Artikel 38 “Kinder werden vor Krieg geschützt” im Mittelpunkt des Aktionstages. Mit den  Klassen 2c, 3a+3c und 4a wurden unter dem Thema “Zuhause sein” verschiedene kleine Projekte durchgeführt und an diesem Tag präsentiert. 

Eröffnet wurde der Tag mit dem Lied “Hand in Hand”. Dann konnten alle Kinder und die Lehrkräfte der Münzi sich bereits am Vormittag die Ausstellung ansehen, die Ausstellungstücke bestaunen und den Kindern viele Fragen zu Ihren Projekten stellen.

 

.

Am Nachmittag waren dann die Eltern der beteiligten Kinder eingeladen, sich ein Bild über die Arbeiten ihrer Kinder zu machen. Auf dem Schulhof, vor der Mensa, in der Bücherei – überall gab es etwas anzuschauen, nachzufragen wie die Ausstellungsstücke entstanden sind und zu berichten und zu informieren. Viele haben auch die Gelegenheit genutzt,  beim Vorlesen des Buches ” Zuhause kann überall sein” zu verweilen oder über den Flohmarkt zu schlendern, zu stöbern und zu kaufen.

Zum Abschluss des Tages waren alle aufgefordert, ihre eigenen Wünsche aufzuschreiben und an unseren  Wunschbaum zu hängen. Es war eine große Freude zu sehen, dass so viele Eltern gekommen sind und wir bedanken uns für das große Interesse und die hohe Spendenbereitschaft!

Die Einnahmen des Flohmarktes werden dem Kinderhilfswerk UNICEF gespendet!

Unser großer Dank für ihre Unterstützung und Mitarbeit gilt der Kinderbeauftragten von Eckenheim, Kira Schuler, Frau Wagner für die Ausstellung in der Bücherei und Frau Schratz, die uns auch in ihrem (Un-)Ruhestand immer wieder unterstützt.

Vielen Dank auch an alle anderen fleißigen Helfer*innen und an das Organisations-Team und selbstverständlich an alle beteiligten Kinder!

 

Beatrice Schmidt, Konrektorin