Einschulung Infos 05.06.2020

Liebe Kinder und Eltern der zukünftigen 1. Klassen im Schuljahr 2020/21

Aufgrund der Pandemielage der letzten Wochen musste der Informationsabend für die Eltern ausfallen.

Ich hoffe darauf, den Elternabend in irgendeiner Form nachholen zu können – momentan ist dies noch nicht möglich.

Konkrete Informationen, wie es nach den Sommerferien weitergeht, liegen aktuell noch nicht vor – doch werden wir alles dafür tun, den Kindern einen guten Schulstart zu ermöglichen! Bei unseren Überlegungen sind wir immer noch abhängig von der Entwicklung der aktuellen Lage.

Über die Homepage werden Sie über Neuigkeiten informiert. Die Materiallisten und allgemeine Informationen zum Schulstart werden in den nächsten Tagen eingestellt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne!

Herzliche Grüße aus der Münzi!

Iris Braun
Schulleiterin

Elternbrief 25.05.2020

[Download PDF]

Liebe Eltern,

ab Dienstag, 02.06.2020 geht die Schulöffnung in die 2 Phase, dann werden, an verschiedenen Tagen, alle Kinder wieder die Schule besuchen dürfen. Lernen in den kommenden Wochen wird immer noch eine Kombination aus Präsenzunterricht und unterrichtsersetzenden Lernsituationen im Homeschooling sein. Da die Klassen gedrittelt werden mussten, sind die Gruppen sehr klein. Deshalb wird es eine sehr intensive Zeit des Unterrichtens sein. Neben der Zeit in der Schule werden die Kinder weiterhin Material für zuhause erhalten und im Homeschooling lernen.

Die Einteilung der Klassen in 3 Gruppen gilt jetzt für alle Klassen mit Ausnahme der Vorklasse. Die Vorklasse wird in 2 Gruppen geteilt und hat jeden Tag Unterricht.

Der Vormittag der Jahrgänge 1-4 ist wie folgt gegliedert:

Sonne  – Klasse 1-4 + Vorklasse   8:00 –   9:45 Uhr
Mond –  Klasse 1 – 4 + Vorklasse 10:15 – 12:00 Uhr
Sterne – Klasse 1 – 4 12:30  – 14: 15 Uhr

 

Die einzelnen Klassengruppen werden in ihren „normalen“ Klassenräumen unterrichtet. Es wird keine große Bewegungspause geben, eine Frühstückspause ist nicht vorgesehen. Die Kinder gehen nach Ihrer Unterrichtszeit direkt nach Hause oder in die Notbetreuung der verschiedenen Horte oder der Schule /ESB.

Weitere Informationen u.a. zum genauen Stundenplan und zur Gruppeneinteilung erhalten Sie in den nächsten Tagen von den Klassenlehrer*innen.

Die Notbetreuung bleibt neben dem Präsenzunterricht bestehen. Sie gilt nach wie vor nur für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung an eine Vorlaufzeit von 2 Tagen. Informationen dazu erhalten Sie hier:

poststelle.muenzenbergerschule@stadt-frankfurt.de .

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • Die Kinder sollen einen Mund-Naseschutz tragen. Viele Kinder wissen schon sehr gut damit umzugehen, doch bitte ich Sie, den Umgang mit einem Mund-Naseschutz gemeinsam mit Ihrem Kind noch einmal zu üben.

Die Schule hat nur eine begrenzte Anzahl Masken für alle Kinder, deshalb bitte ich Sie, schicken Sie ihr Kind mit der eigenen Maske in die Schule.

Die Klassenlehrkraft entscheidet im Klassenraum unter Beachtung der Hygiene – und Abstandsregeln, ob der Schutz abgenommen wird. Dies ist möglich, wenn der Abstand von 1,50 eingehalten wird.

  • Aus Gründen des Infektionsschutzes ist das Betreten des Schulgeländes für Eltern zur Zeit nur mit Termin gestattet. Lassen Sie Ihre Kinder alleine in die Klassen gehen und verabschieden Sie sich schon draußen vor der Schule. Dies gilt auch, wenn Ihr Kind die Notbetreuung besucht. So haben wir eine überschaubarere Menge an Menschen auf dem Schulgelände!
  • Es gibt vier Ein – und Ausgänge auf das Schulgelände: Friedhof, Ami-Spielplatz, Parkplatz, Eingangshalle. Die Kinder nutzen den Eingang, der ihrem Wohnort am nächsten liegt. Sie gehen dann direkt in ihren Klassenraum bzw. warten an den markierten Stellen, bis sie die Klasse betreten dürfen.
  • Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit einem Angehörigen einer Risikogruppe zusammenleben, können auf Antrag der Eltern vom Präsenzunterricht befreit werden. Hierfür ist ein ärztliches Attest erforderlich, das zum Schulbeginn vorliegen muss! Sollten Sie hierzu Fragen haben, schreiben Sie mir.

Wir freuen uns sehr darauf, „unsere“ Kinder wiederzusehen und sind schonsehr gespannt auf die kommende „gemeinsame“ Zeit

Mit herzlichen Grüßen aus der „Münzi“

Iris Braun

Schulleiterin Münzenbergerschule

Sonder-Hygieneplan der Münzenbergerschule

[Hier können Sie den Plan als PDF laden.] 

[direkt ausdrucken]

Sonder-Hygieneplan der Münzenbergerschule  Änderung gültig ab 18.05.2020

 

Dieser Sonder-Hygieneplan dient der Risikominimierung im Umgang mit COVID-19 und ist für alle Besucher der Münzenbergerschule verbindlich. Er orientiert sich an den Vorgaben des „Sonder-Hygienekonzepts COVID-19 des HKM, der Stadt Frankfurt und dem Gesundheitsamt Frankfurt.

 

  1. Allgemeine Hygienemaßnahmen
    • Hände waschen
      • Jede Person wird dazu angehalten, die Hände immer nach
    • dem Betreten des Schulgebäudes
    • dem Besuch der Toilette
    • dem Naseputzen, Husten oder Niesen
    • dem Kontakt mit Abfällen,

sowie immer vor

  • den Mahlzeiten
  • dem Hantieren mit Medikamenten,

sowie vor und nach der Behandlung von Wunden zu waschen.

  • Handwaschplätze sind mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern

ausgestattet. Grundsätzlich sind Desinfektionsmittel nicht

notwendig, wenn ausreichen Seife und Handtücher zur Verfügung

stehen.

  • Das Händewaschen erfolgt für Kinder in den Klassenräumen.
  • Gründliches Händewaschen gelingt in fünf Schritten:

Halten Sie die Hände zunächst unter fließendes Wasser. Es genügt das Waschen mit kaltem Wasser. Soweit Mischbatterien vorhanden sind, können Sie die Temperatur so wählen, dass sie angenehm ist.

Seifen Sie dann die Hände gründlich ein – sowohl Handinnenflächen als auch Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Daumen.

Denken Sie auch an die Fingernägel. Vorzugsweise sollte auch in gemeinschaftlich genutzten Sanitärbereichen ein eigenes, mitgebrachtes Seifenstück, sonst bevorzugt Flüssigseife verwendet werden.

Reiben Sie die Seife an allen Stellen sanft ein. Gründliches Händewaschen dauert 20 bis 30 Sekunden.

Danach die Hände unter fließendem Wasser abspülen. Verwenden Sie in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns ein Handtuch oder Ihren Ellenbogen.

Trocknen Sie anschließend die Hände sorgfältig ab, auch in den Fingerzwischenräumen. Dazu sollte jeder sein persönliches Handtuch benutzen.

 

 Weitere Handhygiene

  • Jede Person sollte weiterhin das Berühren des Gesichts mit ungewaschenen Händen vermeiden.
  • Des Weiteren gelten die bereits bekannten Empfehlungen zum richtigen Husten und Niesen.
  • Öffentliche Gegenstände wie Türklinken möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingen anfassen, ggf. Ellbogen benutzen.

 

  • Toiletten
    • Zur Verfügung stehen die Toiletten im Hof.
    • Die Toiletten dürfen nur einzeln aufgesucht werden. Die Kinder sind diesbezüglich zu unterweisen. In der Pause haben die aufsichtführenden Personen darauf zu achten.
    • Die Toilettenräume sind mindestens zweimal täglich desinfizierend durch die Reinigungsfirma zu putzen.

 

  • Abstand halten
    • Auch mit Mund-Nase-Bedeckung (Mundschutz) ist ein Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten.
    • Auf Körperkontakt ist zu verzichten.

 

  • Absonderung von Risikogruppen und Erkrankten
    • Akut Erkrankte, insbesondere mit Erkältungsbeschwerden (Husten, Fieber, Atemnot, Schnupfen, Muskel- und Gelenkschmerzen, Halsschmerzen und Kopfschmerzen) müssen zu Hause bleiben, um sich auszukurieren und eine Weiterverbreitung der Krankheitserreger zu verhindern.
    • Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb weiter befreit.
    • Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.
    • Eine generelle Schließung der Schule oder ganzen Klassen bei positiv getesteten Menschen ist nicht erforderlich.

 

  • Wunden schützen

Schon kleine Verletzungen können eine Eintrittspforte für Krankheitserreger sein. Wunden sollten deshalb gesäubert, mit einem Wundspray desinfiziert und mit einem Pflaster oder Wundverband abgedeckt werden, um zu verhindern, dass Keime eindringen.

  1. Mund-Nase-Abdeckung (Mundschutz)

In den Schulen der Stadt Frankfurt ist bis auf Weiteres das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung (Alltagsmaske: textile Bedeckung, Barriere, Behelfsmaske, Schal, Tuch) empfohlen. Der Schulträger stellt (Stand 23.04.2020) den Schülern der 4. Klassen jeweils eine Maske zur Verfügung.

Bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,50m kann beim Unterricht in den Klassenräumen oder im Freien auf das Tragen des Mundschutzes verzichtet werden. Die Lehrkräfte besprechen dies bei passenden Gelegenheiten mit den Kindern.

Für die Beschaffung weiterer oder den Ersatz beschädigter Masken hat jeder Einzelne selbst Sorge zu tragen.

  • Anwendung

Der richtige Umgang mit den Mund-Nasen-Bedeckungen ist wesentlich, um einen größtmöglichen Schutz zu erreichen, und sollte von Eltern und Lehrkräften mit den Kindern geübt werden:

  • Waschen oder desinfizieren Sie sich vor dem Anlegen einer Mund-Nasen- Bedeckung gründlich die Hände.
  • Achten Sie beim Aufsetzen darauf, dass Nase und Mund bis zum Kinn abgedeckt sind und die Mund-Nasen-Bedeckung an den Rändern möglichst eng anliegt.
  • Wechseln Sie die Mund-Nasen-Bedeckung möglichst dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist, denn dann können sich zusätzliche Keime ansiedeln.
  • Vermeiden Sie, während des Tragens die Mund-Nasen- Bedeckung anzufassen und zu verschieben.
  • Berühren Sie beim Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung möglichst nicht die Außenseiten, da sich hier Erreger befinden können. Greifen Sie die seitlichen Laschen oder Schnüre und legen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung vorsichtig ab.
  • Waschen Sie sich nach dem Abnehmen der Mund-Nasen- Bedeckung gründlich die Hände.

 

  • Pflege

Für die Pflege des Mundschutzes (Stoffmaske) ist jeder Erwachsene selbst verantwortlich, bei Kindern deren Sorgeberechtigte.

  • Nach der Verwendung sollte die Mund-Nasen-Bedeckung bis zum Waschen luftdicht (z. B. in einem separaten Beutel) aufbewahrt werden.
  • Die Stoffmaske muss anschließend schnellstmöglich bei mindestens 60° C (wenn möglich 95° C) gewaschen werden.
  • Danach vollständig trocknen.

 

  1. Schulgebäude
    • Zugang

Ab sofort ist der Zugang zur Schule nur über den Parkplatz/Schulhof, Ami-Spielplatz/Turnhalle und Ausgang Friedhof möglich.

Klassenräume

Da die Klassen-/Gruppengrößen begrenzt sind, werden zunächst die vierten Klassen jeweils in drei Gruppen geteilt. Die Lehrkräfte sorgen für eine Tischordnung (ein Tisch pro Kind), die den Mindestabstand gewährt. Nicht benötigte Stühle und ggf. auch Tische werden gekennzeichnet. Nebenräume stehen den Kindern unserer Schule nicht zur Verfügung.

 

  • Garderobe

Die Garderoben werden vorerst nicht genutzt. Die Kinder tragen keine Hausschuhe in den Klassenräumen. Ihre Jacken müssen sie im Klassenraum über ihren eigenen Stuhl hängen.

 

  • Reinigung

Die Schultoiletten werden von der Präsenzkraft mehrmals im Laufe des Vormittages gereinigt.

Böden, Tische und weitere Flächen sind mindestens einmal täglich durch die Reinigungsfirma desinfizierend zu reinigen.

 

  1. Pausenregelung

Nach der aktuell geltenden Organisation des Präsenzunterrichts entfallen die Bewegungs- und Frühstückspausen!

 

 

 

Ab Montag, 18.05.2020 startet zunächst der Unterricht für unsere vierten Klassen.

Frankfurt, 13.05.2020

Liebe Eltern,
ab Montag, 18.05.2020 startet zunächst der Unterricht für unsere vierten Klassen.
Die Kinder der einzelnen Klassen (4a-4d) sind in jeweils 3 Gruppen aufgeteilt (Sonne, Mond, Sterne) und werden täglich in der Schule sein. Der Vormittag ist wie folgt gegliedert:

Sonne 8:00 – 9:45 Uhr
Mond 10:15 – 12:00 Uhr
Sterne 12:30 – 14:15 Uhr

Die einzelnen Klassengruppen werden in ihren „normalen“ Klassenräumen unterrichtet.

Es wird keine Pause geben, auch eine Frühstückspause ist nicht vorgesehen.
Die Kinder gehen nach Ihrer Unterrichtszeit direkt nach Hause oder in die Notbetreuung der verschiedenen Horte oder der Schule /ESB.
Weitere Informationen zum genauen Ablauf der ersten beiden Wochen erhalten Sie am 15.05.2020 von den Klassenlehrer*innen Ihres Kindes.

Die Notbetreuung bleibt neben dem Präsenzunterricht bestehen. Sie gilt nach wie vor nur für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung an eine Vorlaufzeit von 2 Tagen. Informationen dazu erhalten Sie hier:
poststelle.muenzenbergerschule@stadt-frankfurt.de .

Am Dienstag, 02.06.2020 beginnt dann für die Jahrgänge 1 – 3 und die Vorklasse der Unterricht. Lernen in den kommenden Wochen wird eine Kombination aus Präsenzunterricht und unterrichtsersetzenden Lernsituationen im Homeschooling sein. Da die Klassen gedrittelt werden mussten, sind die Gruppen sehr klein. Deshalb wird es eine sehr intensive Zeit des Unterrichtens sein. Neben der Zeit in der Schule werden die Kinder weiterhin Material für zuhause erhalten und im Homeschooling lernen.

Die Kinder sollen einen Mund-Naseschutz tragen. Viele Kinder wissen schon sehr gut damit umzugehen, doch bitte ich Sie, den Umgang mit einem Mund-Naseschutz gemeinsam mit Ihrem Kind noch einmal zu üben.
Die Schule hat nur eine begrenzte Anzahl Masken für alle Kinder, deshalb bitte ich Sie, schicken Sie ihr Kind mit der eigenen Maske in die Schule.

Die Klassenlehrkraft entscheidet im Klassenraum unter Beachtung der Hygiene – und Abstandsregeln, wann der Schutz abgenommen wird. Dies ist möglich, wenn der Abstand von 1,50 eingehalten wird.

Aus Gründen der Ansteckungsgefahr ist das Betreten des Schulgeländes für Eltern nur mit Termin gestattet. Lassen Sie Ihre Kinder alleine in die Klassen gehen und verabschieden Sie sich schon draußen vor der Schule. Dies gilt auch, wenn Ihr Kind die Notbetreuung besucht. So haben wir eine überschaubarere Menge an Menschen auf dem Schulgelände!

Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit einem Angehörigen einer Risikogruppe zusammenleben, können auf Antrag der Eltern vom Präsenzunterricht befreit werden. Hierfür ist ein ärztliches Attest erforderlich, das zum Schulbeginn vorliegen muss! Sollten Sie hierzu Fragen haben, schreiben Sie mir.
Die jetzt geplante Öffnung der Grundschulen bedeutet noch lange nicht Normalität. Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Konkrete Informationen zur Öffnung des Unterrichts für die Vorklasse und die Jahrgänge 1-3 erhalten Sie rechtzeitig.
Alle Mitarbeiter der Münzenbergerschule, das Kollegium und die Schulleitung sind schon sehr gespannt auf die nächsten Wochen und freuen sich riesig darauf, die Kinder bald wiederzusehen.

Mit herzlichen Grüßen aus der „Münzi“
Iris Braun
Schulleiterin Münzenbergerschule

Brief als pdf

aktuelle Entwicklung der letzten Tage 11.05.2020

Eckenheim, 08.05.2020

Liebe Eltern,
liebe Schulgemeinde

hiermit informiere ich Sie über die aktuelle Entwicklung der letzten Tage.
Das hessische Kultusministerium hat in den letzten Tagen folgende Regelung für die Grundschulen festgelegt. Oberste Priorität hat weiterhin unsere Gesundheit!

Der reguläre Schulbetrieb wird weiterhin ausgesetzt bleiben, die Grundschulen bleiben bis zum 15.05.2020 geschlossen.

Für die 4. Klassen beginnt der Unterricht ab 18.05.2020. Zurzeit ist geplant, die weiteren Jahrgänge ab dem 02.06.2020 in die Schule kommen zu lassen. Dies ist nach wie vor auch abhängig von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen.

Für die Jahrgänge 1-3 und die Vorklasse bedeutet diese Entwicklung zunächst, dass sie weiterhin zu Hause lernen müssen. Hier werden hier weiter wir auf die schon sehr gut eingespielte Organisation des Austauschs von Lernstoff zurückgreifen.

Der Unterricht für die 4. Klassen ab Montag, 18.05.2020 wird zunächst täglich, in begrenztem Umfang und in kleinen Lerngruppen stattfinden. Wir werden uns am Montag mit Vertreter*innen aller Jahrgänge treffen und die Organisation der kommenden Wochen vorbereiten. Hierbei steht auch die Umsetzung der Vorgaben des Hygieneplanes der Schule im Fokus. Nach Abschluss der Planung erhalten Sie zeitnah Informationen zur Organisation des Unterrichts, zum Stundenplan, der Einteilung der Lerngruppen usw.

Herzliche Grüße aus der Münzi

Iris Braun, Schulleiterin

https://www.hessen.de/fuer-buerger/aktuelle-informationen-zu-corona-hessen
https://www.soziales.hessen.de